Filme nach und inspiriert durch Franz Kafka
60er Jahre
 
                     
 
 

The Trial, 1963 (Der Prozeß)

Regie: Orson Welles
Darsteller: Anthony Perkins, Orson Welles, Romy Schneider
Land: Frankreich/BRD/Italien
Farbe: schwarz-weiß

Kinoplakat »The Trial« (1963)
Kinoplakat
(90 KB)

Der Film von Welles lebt vor allem durch seine Räume. Welles gestaltete großartige Architekturen, angefangen bei der kleinen Prügelkammer, bis hin zum Großraumbüro. Auch die Außenszenen zeichnen sich durch eigens gestaltete Landschaften aus. Eine Identifikation mit dem "Helden" soll durch die expressionistische Dramatik der Räume unterbunden werden, womit der Film gegen die gängigen filmischen Konventionen verstieß. Eine Entwicklung des Protagonisten ist (beabsichtigterweise) nicht auszumachen, weder seine Mimik noch seine Kleidung ändern sich im Laufe des Films. Erst unmittelbar vor seinem Tod zieht er Hemd und Jacke aus, die er zu Beginn des Filmes angezogen hatte.

De Grafbewaker, 1965 (Der Gruftwächter, Dramenfragment)

Regie: Harry Kümel
Darsteller: Josée Bernaus, Jef Demeds, Werner Kopers, Julien Schoenarts, Frans Vandenbrande, Theo Op de Beek
Land: Niederlande
Farbe: Color

Das Schloß, 1968

Regie: Rudolf Noelte
Darsteller: Maximilian Schell
Land: BRD
Farbe: Color

Dieser Film fungiert lediglich als Nacherzählung der Geschichte, es fehlen Glanzpunkte in Bezug auf Kulisse und schauspielerische Leistungen. Noelte hat ein karges, winterliches Dorf als Kulisse gewählt. Alle Elemte der Vorlage, die sich nicht eindeutig in Bilder fassen ließen, hat man einfach weggelassen.

 
 
          
Letzte Aktualisierung: 07.03.2012
          
   
www.kafka.uni-bonn.de/cgi-bin/kafka?Rubrik=filme&Punkt=60er_jahre