Filme nach und inspiriert durch Franz Kafka
80er Jahre
 
                     
 
 

Die Klassenverhältnisse (nach "Amerika"), 1984

Regie: Jean-Marie Straub, Danièle Huillet
Darsteller: Mario Adorf, größtenteils Laien
Land: Frankreich/BRD
Farbe: schwarz-weiß

In diesem Film wirkt eine eigenwillige Interpretation von Kafkas Werk mit einer exakten Stilvorstellung zusammen, die sich gegen die gängigen Methoden und Sichtweisen des Kinos sträubt. Der Schwerpunkt wird darauf gelegt, akustische Akzente zu setzen. Eine genau einstudierte Textpartitur durchbricht Kafkas Sätze mit Zeilensprüngen und scheinbar geleierter Betonung. Die Regisseure richten sich gegen den Film als Medium zur bloßen optischen Darstellung von Geschichten. Die Bilder wirken auch zunächst etwas karg, aber dennoch ist eine große Detailgenauigkeit angewendet worden.

Linna, 1986 (Das Schloß)

Regie: Jaakko Pakkasvirta
Darsteller: Carl-Kristian Rundman, Titta Karakorpi
Land: Finnland
Farbe: Color

Metamorphosis, 1987 (Die Verwandlung; TV-Film)

Regie: Jim Goddard
Darsteller: Tim Roth, Steven Berkoff, Linda Marlowe, Saskia Reeves, Gary Olsen
Land: Groß Britannien
Farbe: Color

Los Amores de Kafka, 1988

Regie: Beda Docampo Feijóo
Darsteller: Susú Pecoraro, Jorge Marrale, Villanueva Cosse
Land: Argentinien
Farbe: Color
 
 
          
Letzte Aktualisierung: 07.03.2012
          
   
www.kafka.uni-bonn.de/cgi-bin/kafka?Rubrik=filme&Punkt=80er_jahre