Partnerschaften
Felice Bauer
 
                     
 
 
Felice Bauer
Felice Bauer (1887-1960) und Kafka (Verlobungsbild, Anfang Juli 1917). Er lernte sie am Abend des 13. August während eines Besuches bei seinem Freund Max Brod kennen, dessen Schwester Sophie mit einem Vetter von Felice Bauer verheiratet war. Felice war seit 1909 bei einer Berliner Firma angestellt und brachte es innerhalb weniger Jahre zur Prokuristin. Nachdem sich Franz und Felice zweimal ver- und wieder entlobt hatten, trennten sie sich endgültig 1917 in Prag.
Bildquelle: Klaus Wagenbach, Franz Kafka - Bilder aus seinem Leben, Berlin 1989, S. 191

Nun bedenke Felice, welche Veränderung durch eine Ehe mit uns vorginge, was jeder verlieren und jeder gewinnen würde. Ich würde meine meistens schrckliche Einsamkeit verlieren und Dich gewinnen, die ich über allen Menschen liebe. Du aber würdest Dein bisheriges Leben verlieren, in dem Du fast gänzlich zufrieden warst.

(An Felice, 1913)

Franz Kafka, Briefe an Felice, Frankfurt a. M. 1967, S. 402
 
 
          
Letzte Aktualisierung: 07.03.2012
          
   
www.kafka.uni-bonn.de/cgi-bin/kafka?Rubrik=biographie&Punkt=partnerschaften&Unterpunkt=bauer