Prager deutsche Autoren
Auguste Hauschner
 
                     
 
 

*12.2.1850 Prag
+10.4.1924 Berlin

Erzählerin, Verfasserin von Romanen, Novellen, überwiegend Erzählungen, Gattin des Fabrikanten und Malers Bruno Hauschner (+1910), geb. Sobotka

Einer jüdischen Kaufmannsfamilie entstammend, lebte Hauschner seit ihrer Heirat 1879 in Berlin und unterhielt einen literarischen Salon, in dem neben ihrem Onkel Fritz Mauthner u.a. Gustav Landaür, Maximilian Harden, Max Liebermann und seit 1914 Max Brod, den sie während eines ihrer zahlreichen Prag-Aufenthalte kennengelernt hatte, verkehrten.

Sie engagierte sich für die gesellschaftliche Gleichberechtigung der Juden und der Fraün (so z. B. im Zyklus Fraün unter sich, 1901) und schrieb naturalistische, gesellschaftskritische Romane, u.a. den Doppelroman Die Familie Lowositz (1908-1910) und den Roman Rudolf und Camilla (1910). Beide Romane beinhalten autobiographische Elemente aus Hauschners Prager Jugendzeit und zeichnen scharfsichtig das Milieu des Prager deutschjüdischen Großbürgertums mit seinen von Gründermentalität, Religions- und Wertverlust bestimmten Konflikten [Stölzl 1979: 87] nach. Im Mittelpunkt stehe die vom Materialismus der Väter entäuschte, seelisch heimatlose junge Generation, die gleichfalls angezogen wie abgestoßen sei von der tschechisch-demokratischen Welt und der nichts bleibe als ein Wandern zwischen den Milieus, die Existenz eines halben Menschentums [ebd.]. Beide Romane wurden vom damaligen Publikum als gesellschaftskritische Analysen der damaligen Prager Verhältnisse verstanden.

Werke

  • Novellen
    • Doktor Ferenczy, 1895
    • Die Unterseele, 1898
    • Daatjes Hochzeit, 1902
    • Der Tod des Löwen, 1916
    • Erste Liebe, 1919
    • Nachtgespräche, 1919
    • Der Versöhnungstag, 1919
  • Romane
    • Abschied, 1897
    • Lehrgeld, 1899
    • Kunst, 1903
    • Die sieben Naturen des Dichters Clemens Breißmann, 1905
    • Zwischen den Zeiten, 1906
    • Der Tod des Löwen, 1906
    • Die Familie Lowositz, Roman in zwei Bänden, I 1908, Rudolph und Camilla; II 1910
    • Die große Pantomime, 1913
    • Die Siedlung, 1918
    • Die Heilung, 1922
  • Sonstiges
    • Frauen unter sich, 12 Dialoge, 1901

Weiterführende Literatur

  • Fürst, R.: Eine deutsche Dichterin aus Böhmen, in: Deutsche Arbeit 3 (1904).
  • Frank, E.: Auguste Hauschner und ihr Kreis, in: Sudetenland 10 (1968).

 
 
          
Letzte Aktualisierung: 07.03.2012
          
   
www.kafka.uni-bonn.de/cgi-bin/kafka?Rubrik=prager_deutsche_literatur&Punkt=autoren&Unterpunkt=hauschner