Genealogie
Andere Familienangehörige
 
                     
 
 
Information Hier sind die Verwandten aufgeführt, über die es nur wenige Informationen gibt.

?

Onkel (väterlicherseits)

Hermann Kafkas drei Brüder, die Franz' Aussage nach alle fröhlicher, frischer, ungezwungener, leichtlebiger als dieser sind, müssen infolge der bescheidenen Lebensverhältnisse ihrer Familie schon als Kinder die Fleischwaren ihres Vaters mit dem Handkarren in die umliegenden Dörfer ausliefern. Später werden sie Kaufleute in Kolin, Leitmeritz und Schüttenhofen.

Nathan Löwy

Großonkel (mütterlicherseits)

Laut Franz kannte Julie Löwy den einzigen Bruder ihrer Mutter als den verrückten Onkel Nathan.

?

Großonkel (mütterlicherseits)

Jakob Löwys vier Brüder sind Fabrikbesitzer. Laut Julie Löwy erreichen drei von ihnen ein "höheres Alter".

Amschel Löwy

Urgroßvater (mütterlicherseits)

Julie Löwy berichtet über ihren Großvater, daß er ein recht großes Geschäft hatte, sich aber lieber mit dem Talmud beschäftigte. 1911 vermerkt ihr Sohn Franz in seinem Tagebuch dazu: Ich heiße hebräisch Amschel, wie der Großvater meiner Mutter von der Mutterseite, der als ein sehr frommer und gelehrter Mann mit langem weißen Bart meiner Mutter erinnerlich ist, die sechs Jahre alt war, als er starb. Sie erinnert sich, wie sie die Zehen der Leiche festhalten und dabei Verzeihung möglicher dem Großvater gegenüber begangener Verfehlungen erbitten mußte.

?

Urgroßonkel (mütterlicherseits)

Von den zwei Brüdern ihres Großvaters berichtet Julie Löwy, daß der eine so fromm war, daß er die Schaufäden über seinem Rock trug, obwohl er deswegen von den Schulkindern ausgelacht wurde. Der andere Bruder dagegen ließ sich taufen und wurde Arzt.

 
 
          
Letzte Aktualisierung: 07.03.2012
          
   
www.kafka.uni-bonn.de/cgi-bin/kafka?Rubrik=biographie&Punkt=genealogie&Unterpunkt=andere